ASMA GmbH

(0)
Follow
Über das Unternehmen

Deine LEHRE bei ASMA

Take your chance!

Über asma – fantastisch vielseitig

Bei asma arbeiten wir mit einem fantastisch vielseitigen Werkstoff, dem sogenannten Polyrethan (PUR), aus dem man beinahe alles anfertigen kann. Unsere Kunden sind auf der ganzen Welt zuhause. Wir sind stolz auf unser Team, das mit seinem Know-How die Branche entscheidend mitprägt und gestaltet.
asma ist ein familienfreundliches Unternehmen, das auch schon mehrfach als bester Arbeitgeber ausgezeichnet wurde. Wir legen großen Wert auf ein gutes Arbeitsklima und die Weiterentwicklung jeder einzelnen Persönlichkeit, die ihre Talente und Begabungen bei uns entfalten möchte. 

Zur Firmenwebsite: asma.polyurethane.at

Goodies & Belohnungen – Wir wiegen deine Leistung in Geld auf, versprochen!

Wir sparen sicher nicht bei unseren Lehrlingen! Im Gegenteil, wir wissen deine Anstrengungen auch in der Schule sehr zu schätzen und fördern deine positiven Leistungen.
Nach jedem erfolgreich absolviertem Berufsschuljahr erhältst du eine Anerkennung! 🎁
Wir belohnen deine Motivation und Durchhaltevermögen!
Deine Lehrabschlussprüfung – das muss gefeiert werden! 🥳
Deine Erfolge werden honoriert und du kassierst auch hier eine Belohnung!

4 spannende Berufsbilder zur Wahl

Hast auch du Lust, in der Welt der Kunststoffe zu arbeiten und dich bei asma zu entfalten? Bei uns hast du die Chance auf eine ausgezeichnete Lehrausbildung und die Wahl unter vier spannenden Berufen in einer innovativen Branche im internationalen Umfeld . Doppellehre und Lehre mit Matura ist bei uns jederzeit möglich. Du bist auch herzlich willkommen, wenn du schon über 18 bist!

Kunststoffformgebung

3 Lehrjahre

Die Erzeugung von verschiedenen Kunststoffteilen in unseren Produkten mit meist computergesteuerten Bearbeitungsmaschinen steht hier im Vordergrund. Hier zählt auch dein praktisches Handwerksgeschick, wie Sägen, Bohren, Schneiden, Kleben, Löten und Härten.
Außerdem gefragt 😉: Sauberkeit – Teamfähigkeit – Genauigkeit
Ein Lehrling erzählt: „Als Kunststoffformgeber erstelle ich kompakte Elastomere, ich bediene Gießmaschinen und ändere Gießparameter. Die Erstellung von Gießparametern und das Optimieren von diesen gehört auch zu meinem Aufgabenbereichen.“

Kunststofftechnik

4 Lehrjahre

Du wirst zu einer Fachkraft im Bereich der Kunststofferzeugung und -verarbeitung ausgebildet. Du planst Anlagen und Maschinen und prüfst die Qualität und Auswahl geeigneter Kunststoffe für die verschiedenen Produkte und den vielen Anwendungsmöglichkeiten.
Das bringst du idealerweise mit 👍 : optimiertes Denken – räumliches Vorstellvermögen – Genauigkeit – Sauberkeit 
Ein Lehrling erzählt: „Als Kunststofftechniker bin ich für die Herstellung von verschiedenen Polyurethan Produkten zuständig. Neben dem Zusammenmischen und Vergießen verschiedenen Polymer Komponenten gehört auch die Optimierung und Verbesserung von Gießprozessen zu meinen Aufgaben. Ich bediene verschiedene meist computergesteuerte Bearbeitungsmaschinen und wende Verfahren an.“

Werkzeugbautechnik

Die Lehre als Metalltechniker/in besteht immer aus
-> einem Grundmodul (Metalltechnik)
+ Hauptmodul (Werkzeugbautechnik, Zerspanungstechnik)
+ Spezialmodul – ein meist halbjähriges Modul, das zusätzlich zum Hauptmodul gewählt werden kann. Dieses dient dazu, sein Wissen in dem etwaigen Bereich zu vertiefen.
Spezialmodule gibt es im Metalltechnikbereich, wie zB: Automatisierungstechnik, Designtechnik, Konstruktionstechnik, Prozess – und Fertigungstechnik.

Hauptmodul 3,5 Lehrjahre

Hier lernst du, wie du verschiedene Werkzeuge herstellst, reparierst und wartest. Du arbeitest auch mit dem technischen Zeichenprogramm CAD zum Designen und CNC-Werkzeugmaschinen zum Herstellen der Werkzeuge.
Das sind deine Talente 😉:  räumliches Vorstellungsvermögen – Sauberkeit – große Genauigkeit – analytisches Denken
Ein Lehrling erzählt: „Als Werkzeugbautechnikerin konstruiere und fertige ich Gussformen und Stanzwerkzeuge. Auch die Instandsetzung und Montage von verschiedensten Gussformen sind Aufgaben davon. Um jene Werkzeuge zu fertigen, ist präzises und sauberes Arbeiten eine Voraussetzung. Für die Fertigung werden zB Fräsmaschinen und Drehmaschinen eingesetzt und von mir bedient.“

Zerspanungstechnik

Die Lehre als Metalltechniker/in besteht immer aus
-> einem Grundmodul (Metalltechnik)
+ Hauptmodul (Werkzeugbautechnik, Zerspanungstechnik)
+ Spezialmodul – ein meist halbjähriges Modul, das zusätzlich zum Hauptmodul gewählt werden kann. Dieses dient dazu, sein Wissen in dem etwaigen Bereich zu vertiefen.
Spezialmodule gibt es im Metalltechnikbereich, wie zB: Automatisierungstechnik, Designtechnik, Konstruktionstechnik, Prozess – und Fertigungstechnik.
 
Hauptmodul 3,5 Lehrjahre

Du erlernst viele verschiedene Fertigungsverfahren, wie Bohren, Drehen, Fräsen, Feilen, Schleifen, Sägen, u.v.m., um Bauteile herstellen zu können. Auch computergesteuerte Anlagen kommen zum Einsatz.
Das bringst du für diesen Beruf idealerweise mit 😉: räumliches Vorstellungsvermögen – Sauberkeit – große Genauigkeit – analytisches Denken

Ein Lehrling erzählt: „Als Metalltechnikerin in der Zerspanungstechnik stelle ich Metall- und Kunststoffbauteile her, indem ich spanende bzw. spanabhebende Arbeitsverfahren anwende. Zu diesen zählen zB Bohren, Drehen, Fräsen, Feilen, Schleifen oder Sägen. Ich bearbeite die Werkstücke an konventionellen (mechanischen oder elektrischen) Maschinen oder mittels computergesteuerter (CNC-)Anlagen. Ich plane die Arbeitsschritte, wähle die Materialien aus und prüfe die Qualität der fertigen Werkstücke.“

 

 

Office Photos
*

0 Review

Rate This Company ( No reviews yet )

ASMA GmbH has posted 4 jobs